Seid ihr noch Menschen oder nur noch Akrobaten im Alltag?

staunen, erstaunt, Lebendigkeit, Zitat, Inspiration
Inspiriert – Staunen
11. Oktober 2017
Zitatekarte, Zukunft, Zitat, Antje Bach, inspiriert
Inspiriert – Zukunft
18. Oktober 2017

Seid ihr noch Menschen oder nur noch Akrobaten im Alltag?

Antje Bach

ach ja, Urlaub vom Leben – eine schöne Vorstellung. Daher kann ich deinen Wunsch natürlich nur allzu gut verstehen. Denn dass du im stressigen Alltag rund um Leben und Beruf immer wieder merkst, dass du deine Umwelt nicht mehr wahrnimmst, weil deine Gedanken woanders sind oder dem Geschehen hinterherlaufen – dieses Problem sehe ich bei so vielen Menschen um mich herum. Sie sind gar nicht richtig präsent, können sich nicht konzentrieren – da fehlt das Glitzern in den Augen.

Wir bewegen uns wie „geformte“ Akrobaten über ein gespanntes Netz, das wir Leben nennen.

Das eigentliche Problem, das ich hinter diesem weitverbreiteten Phänomen sehe, ist jedoch nicht, dass du zu wenig Jahresurlaub zur Verfügung hast. Vielmehr ist es doch die Struktur des Lebens an sich in der heutigen Zeit: Das Leben ist ein einziges Netz aus Einsatz, Können und Status, in dem du dich immer wieder verhedderst. Die meisten Menschen leben doch gar nicht mehr richtig, sondern wirbeln oder zögern im Alltag wie ein, mehr oder weniger eingeübter Akrobat über das Trapez und gaukeln sich selbst vor, dass so das wahre Leben aussieht. Dass es darum geht, nur nicht durch die Maschen zu fallen, die sie sich selbst geknüpft haben oder ihnen als richtig von unserem Umfeld gewoben wurden.

Wenn ich mir dieses wilde Treiben im Alltag anschaue, stelle ich mir immer die Frage: Sind wir da überhaupt noch Menschen oder nur noch Zirkusakrobaten? Und eines kannst du mir glauben, liebe Franzi: Daran ändern leider auch zwei Wochen des ersehnten Urlaubs auf lange Sicht nichts. Denn die Erholung und die im Urlaub aufgefüllten Energiereserven sind doch meist nach spätestens einer Woche im Alltag schon wieder aufgebraucht. Ich möchte dir daher gerne einen Gegenvorschlag zu deinem Wunsch nach Urlaub vom Leben ans Herz legen:

Nimm dir regelmäßig kleine Auszeiten vom Alltagszirkus!

Keine Frage, ich mache auch gerne Urlaub und bin in fremden Kulturen unterwegs. Daher kann und möchte ich deinen Wunsch gar nicht verteufeln. Allerdings habe ich in den letzten Jahren gelernt, mein ganz eigenes Souvenir aus jedem Urlaub mitzunehmen – und zwar Antworten auf die Fragen: Was macht mir im Urlaub Freude? Und wie generiere und integriere ich dieses Gefühl der Freude in meinen Alltag?

In der Praxis sieht das bei mir dann so aus: Ich höre Menschen aus spannenden, neuen Kulturen in fremden Ländern gerne zu, daher tue ich das im Alltag bei den Menschen in meiner Umgebung auch. Denn ihre Erlebnisse bereichern mein Leben ebenso wie Geschichten über einen Tempel in Indien. Außerdem sitze ich im Urlaub gerne stundenlang im Straßencafé und genieße, dass ich gerade nichts erledigen muss. Deshalb integriere ich dieses Urlaubsgefühl im Kleinformat in meinen Alltag. Wenn ich abends z.B. nach einem Workshop in mein Hotel laufe, setze ich mich 15 Minuten auf eine Parkbank und beobachte einfach nur die Menschen um mich herum – ein „Da-Sein-in-der-Welt“.

Wenn du dir die Fragen nach deiner tatsächlichen Freude erst einmal beantworten und dein ganz individuelles Urlaubsgefühl so in deinen Alltag integrieren kannst, merkst du schnell:

Du wirst nicht nur präsenter und konzentrierter, sondern auch ausgeglichener sein.

Du siehst: Die Kunst besteht nicht darin, der beste Akrobat im Leben zu sein, sondern vielmehr darin, wieder Mensch zu sein und das Leben eben auch als solches zu leben. Um die Freude und das Glitzern zurückzubringen und dafür zu sorgen, dass du dich nicht immer wieder im Netz des Alltags verhedderst, reicht es also schon, wenn du dich im Alltag regelmäßig für einige Minuten auf dich konzentrierst. Der Wunsch, sich im Stile eines Urlaubs über Wochen ganz herauszuziehen, ist doch nicht nur hochgradig egozentriert, sondern so auch gar nicht mehr zwanghaft nötig.

Denn Urlaub vom Leben gibt es nicht, aber ich weiß und kann dir versprechen: Eine lebendigere Gestaltung des Lebens schon! Liebe Franzi, ich bin überzeugt, dass auch du dein individuelles Souvenir finden und sehr bald als eine Bereicherung in deinem Leben spüren wirst.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahren Sie mehr darüber, wie Ihre Kommentardaten verarbeitet werden .

Wir benutzen zur Verbesserung der Nutzerfreundlichkeit der Site Cookies. Durch Ihren Besuch stimmen Sie dem zu.